Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Pressestimmen

Zu Jaroslava Riedel:
Meine Trennkost-Erfolge

Jaroslava Riedel: Meine Trennkost-Erfolge
Die Deutschen schlucken zu viele Medikamente. Krebsbehandlung erfolgt meistens nur durch Chemotherapie mit geringem Erfolg. Magenschmerzen und alle Krebsarten, welche durch Operation entfernbar sind, wie Zysten, Prostata, Tumore usw. könnte man ganz einfach nur mit Trennkost heilen oder zumindest zusätzlich zu den klassischen Behandlungsmethoden anwenden.




Jaroslava Riedel lebt seit 1996 in Deutschland und hat erkannt: Hier werden sehr viele Medikamente geschluckt. Eigene Erfahrungen mit Zysten u.a. haben sie zur Trennkost geführt. In diesem Buch schildert sie ihre Erkenntnisse mit dieser speziellen Art der Ernährung, zeigt anhand einer Tabelle auf, wie Trennkost kombiniert wird und regt den Leser dazu an, sich auf die eigene Entdeckungsreise zu machen, was ihm gut tut und hilft. Im zweiten Teil, dem praktischen Rezeptteil, vermittelt Jaroslava Riedel Einblicke in ihre Kochkunst mit genauen Anleitungen für jeden Tag und besondere Anlässe.

Die Autorin:
Jaroslava Riedel ist in Tschechien geboren. Nach dem Abitur hat sie die Textilschule besucht und anschließend im Büro gearbeitet. Sie befasst sich intensiv mit Naturheilkunde und hat die Erfahrung gemacht, dass man sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen sol

Infoportal Neues Leben, 22.11.2010