Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Ursula Kanssoh-Gaufer:
Orientalisch kochen - märchenhaft essen!

'Ich kann nur sagen: wir haben uns prompt verstanden, alles ging plötzlich ganz einfach, wie das so ist, wenn etwas "passt". Und ich konnte "mein Buch" so realisieren, wie ich es mir vorgestellt hatte: ein zeitlos schönes Kochbuch.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Titelverzeichnis

    158|243

Thomas Steg:

Redakteure und Rationalisierung

Betriebliche Strategien bei der Einführung rechnergesteuerter Redaktionssysteme in Tageszeitungsredaktionen. Eine Fallstudie in drei norddeutschen Zeitungsverlagen

H. Dieter Mueller / Regine Halter:

Unternehmenskultur und Stadtkultur in Frankfurt am Main

Frankfurt auf dem Weg zu einer Werk-Stadt der Moderne? Ein Symposium

Manfred Sommer:

»Jahrgang 27«

Wendejahre

Birgit Seidel-Dreffke:

Die Haupttendenzen der internationalen Gogol’forschung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

(deutschsprachiges Gebiet, USA, Großbritannien, Sowjetunion)

Ingeborg Essenwein-Rothe:

Wilhelm Lexis

Demograph und Nationalökonom (1837-1914)

Jürgen Kuhlmann:

Siechen und Siegen

Die Sucht überwinden

Hans-Alfred Herchen:

Wolkenflug und Sonnenspiel

Anthologie

Annelie Rüdiger:

Mit der Taube im Bunde

Magische Annäherungen in Wort und Bild

Annelie Rüdiger:

Dem Quell auf der Spur

Zeugnisse des Glaubens innen und außen

Andreas Böttger:

Die Biographie des Beschuldigten im Schwurgerichtsverfahren

Eine empirische Untersuchung zur Rekonstruktion der Lebensgeschichte bei der Schuldfähigkeitsbeurteilung

    158|243