Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Urs A. Boelsterli:
Super Powerhouse

'Mit grosser Freude habe ich heute das erste Exemplar meines Buches erhalten ... Design und Druck und allgemeine Erscheinung des Buches sind äusserst gelungen und sehr professionell herausgekommen. Für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Ihrem Verlag ... möchte ich mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken.'

Ursula Kanssoh-Gaufer:
Orientalisch kochen - märchenhaft essen!

'Ich kann nur sagen: wir haben uns prompt verstanden, alles ging plötzlich ganz einfach, wie das so ist, wenn etwas "passt". Und ich konnte "mein Buch" so realisieren, wie ich es mir vorgestellt hatte: ein zeitlos schönes Kochbuch.'

Hans-Jürgen Tiede / Rosemarie Tiede:

Faszination Raubtierdressur

Eine Bilddokumentation

Raubtiere dressieren heißt, ihnen beizubringen, daß sie auf Köder-, Laut- und Sichtzeichen
des Dompteurs Dressuren ausführen. Jedes Raubtier ist für eine Futterbelohnung
sehr empfänglich. Dabei prägt sich bei dem Raubtier mit der Zeit eine
Verbindung zwischen dem Kommando des Dompteurs und der zu erwartenden
Handlung ein, die schließlich auch ohne Futterbelohnung zum Erfolg führt.
Die Autoren
Training wild animals means to show them that they perform dressage exercices at
signs of lure, call, or gestures carried out by the wild animal trainer. Each wild
animal is very receptive to food recompense. Thus, in the course of time, the wild
animal engraves in his memory a connection between the order of the wild animal
trainer and the expected action that, finally, is performed successfully even without
food recompense.
The authors
Dresser fauves, cela signifie apprendre à eux exécuter des exercices par signes
d’amorce, signes d’appel et signes à vue faits par le dompteur. Chaque fauve est
susceptible de recevoir une récompense-nourriture. Puis, à la longue, le fauve se
grave dans sa mémoire une connexion entre le commandement du dompteur et
l’action attendue laquelle, enfin, sera couronnée de succès, même sans récompensenourriture.
Les auteurs
2008. 339 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-511-3

25,00 EUR

Buch bestellen