Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Rainer Jaeckle:

Manchmal ist das Schicksal stärker

Ein beruflicher Lebenslauf als historische Novelle

Rainer F. F. Jaeckle wurde 1923 in Hamburg geboren. In dem vorliegenden
Band »Manchmal ist das Schicksal stärker« im Rahmen der Buchreihe
»Zeitzeugen berichten« schildert er seinen beruflichen Lebensweg, der anders
als ursprünglich geplant verläuft: der Berufswunsch Architekt erfüllt
sich nicht, der Autor wird als Jurist im Bankbereich tätig.
Nach Abitur und Dienst in der Kriegsmarine des Zweiten Weltkriegs vollendet
der Verfasser sein juristisches Studium, um dann sein Wissen praktisch
umzusetzen und zu vervollkommnen. Es wird ein interessantes und
erfülltes Berufsleben als Banksyndikus und Bankkaufmann. Die lebendige
Darstellung ist auch und gerade jüngeren Menschen als eine sehr lesenswerte
und informative Lektüre zu empfehlen.
Rainer Jaeckle ist in der westlichen Welt viel herumgekommen und gibt
aufgrund seiner Berufserfahrung einen weisen Rat: »Menschen, die nicht
richtig lachen und lächeln können, eignen sich schlecht oder gar nicht für
eine Zusammenarbeit.«
Nach der Pensionierung befaßt sich Rainer Jaeckle verstärkt mit Kunst und
Geschichte und interessiert sich insbesondere für Märchen und Sagen.
Vom selben Autor sind im Verlag HAAG + HERCHEN bereits erschienen:
»Tante Emma wieder unterwegs – Überraschungen nicht ausgeschlossen.
Moderne Märchen mit realem Hintergrund für nachdenkliche Leser«, »Die
neuen abenteuerlichen Reisen der alten Tante Emma. Moderne Märchen
mit realem Hintergrund für nachdenkliche Leser« (2005), »Therese mit dem
Ziegenduft und die tollen Reisen ihrer Tante Emma. Märchen mit realem
Hintergrund für nachdenkliche Leser« (2004), »Jung und Alt in einem Boot.
Jucunda und der zaubernde Mönch und andere Märchen – neu und doch
aus alter Zeit« (2002), »Die Nymphe und der Teufel auf der Lucilinburhuc«
(2000), »Ulrike mit den Segelohren. Märchen unbekannt und interessant«
(2000), »Das Leben des Nostradamus. Verfolgung, Pest, Visionen. Historischer
Roman« (1999), »Aus alter und neuer Zeit. Manchmal sachlich,
manchmal spitz« (1998), ferner unter dem Pseudonym »Raphael J. Bosch«
u.a. »Der rote Stein auf der Fingerinsel. Märchen für Kinder mit Phantasie
und für jung gebliebene Erwachsene« (1997).
2006. 70 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-379-9

10,00 EUR

Buch bestellen

Pressestimmen