Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Ulrich Kühn:

Perspektiven deutschen Daseins

Deutschland in der Umzingelung durch seine Nachbarn und auf der Suche nach sich selbst, Bd 2

„Eines Mannes Rede ist wie keines Mannes Rede, man muß sie hören alle Bede.“ Nach dieser Regel hat es der Autor unternommen, strittige öffentliche Geschehnisse aus den vielschichtigen Zusammenhängen heraus zu erfassen und als mitbeteiligte deutsche Position wahrzunehmen. Anstelle einer chronologischen Folge wurden Sachkomplexe gebildet, von denen jeder als geschlossenes Ganzes dem Leser dargeboten wird. Mehrfach-Vorkommnisse sind durch leicht auffindbare Hinweise zugänglich gemacht. So entstand ein Werk, das man gern zur Hand nimmt, um gerade mal über die Luftbrücke Berlin 1948 oder über den Reichsdeputationshauptschluß 1806 ff. oder über die preußischen Hygienegesetze im 19. Jahrhundert mehr zu erfahren.
Jedem der 31 Kapitel ist eine vielstufige Gliederung des Textes vorangestellt. Wessen Gedanken beim Lesen leicht abschweifen, kommt rasch wieder auf das richtige Gleis, wenn er die Kurzangaben zu Hilfe nimmt.
Den Stoff des Werkes bilden außergewöhnliche Ereignisse und ebensolche Persönlichkeiten nebst Teilnehmern, jeweils im Guten wie im Bösen: Friedensschlüsse und Kriegsausbrüche, Nachbarstaaten zum Ärger und zum Schutz Deutschlands, Landwirtschaft und Maschinenwesen, Gesundheit und langes Leben, Napoleon und Preußen, Kapitalismus und Sozialismus, Verdruß mit dem Unfug von V-Männern und mit dilettantischen Illusionen zu Europa.
Aufgrund sorgsamen Zuordnens der Materialien kommt der Autor an nicht wenigen Brennpunkten unserer Geschichte überzeugend zu völlig anderen Ergebnissen, als sie häufig vertreten werden. Die beigefügten Tabellen und Abbildungen ergänzen das Werk zu einem Schatz an Wahrheiten, die uns doch noch eine lebenswerte Zukunft in Deutschland und in Europa erwarten lassen.
Zur Person des Autors
Aufgewachsen unter der Bestimmtheit eines Handwerks- und Dienstleistungsbetriebes im Grenzland Posen-Westpreußen, kam der Autor schon früh mit Problemen nationaler Abgrenzung und mit Schicksalen von deutschen Flüchtlingen aus Polen in Berührung. Nach der Schulzeit absolvierte er vor dem Krieg und nach fünf Jahren Krieg und Gefangenschaft das Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten bzw. Hochschulen in Berlin, Dresden, München und Köln. 1949 wurde er zum Dr. rer. pol. promoviert. Nach leitenden Positionen in Mittelbetrieben verschiedener Branchen war er fast vier Jahrzehnte lang als selbständiger Unternehmensberater mit Schwerpunkten Sanierung und Rechnungswesen tätig, u. a. im Auftrag des RKW für Baden-Württemberg. – Als 86-jähriger hat der Autor die Bedingungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens „Gold 35“ erfüllt.
1. Auflage 2014. 736 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-538-0

98,00 EUR

Buch bestellen