Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Ferdinand Wessenbom:

Liebe Waldgrafen!

Neue Geschichten aus dem Kapuzinerkloster

Ferdis zweiter Streich!
„Seinem ersten heiter-tiefgründigen Erzählband Zum Werden berufen. Ein erfülltes Kapuzinerleben lässt Ferdinand Wessembom, Kapuziner und Pastoralpsychologe, einen zweiten Erzählband folgen. (…)Er hat genau hingeschaut, wie das Leben so spielt. Und spielt auf seine Weise mit, die aufbaut und nicht zerstört, die zum Leben ermutigt und nicht griesgrämig überall das Schlechte sucht. Sein manchmal geradezu infantiler Humor strapaziert deshalb die Lachmuskeln, weil es kein gekünstelt infantiler Humor ist, sondern einer von entwaffnender Lebensweisheit.“ Mit diesen Worten leitet der Kapuziner Stefan Knobloch den zweiten Erzählband von Ferdinand Wessenbom ein.
In kürzester Zeit hat sich das erste Buch eine feste Lesergemeinde erobert, denn der Kapuzinerpater Ferdinand Wessenbom redet Klartext. Ungeschönt, frei von der Leber weg, mit Humor und aus einer unglaublichen Fülle an Lebenserfahrung heraus.
1. Auflage 2011. 60 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-645-5

14,00 EUR

Buch bestellen