Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Günther Vogt:

Die Täler meiner Kindheit

Erinnerungen an den Hunsrück

Sein ganzes Leben lang hat es den Autor immer wieder in das kleine Hunsrück-Dorf Uhler gezogen, in dem er einst als kleiner Junge als Pflegekind auf einem Bauernhof aufgenommen worden war. In der Nachkriegszeit erfolgte die Ausbildung zum Maschinenbauer, erfolgreiche Berufsjahre im Rhein-Main-Gebiet schlossen sich an, dazu kamen die Gründung einer Familie und viele weitere Verpflichtungen.
Doch in Günther Vogts Leben blieb das kleine Dorf im Hunsrück immer ein Fixpunkt – bis sich durch einen glücklichen Zufall die Möglichkeit ergab, dort ein Grundstück zu erwerben. Seitdem lebt der Autor im Ruhestand in Uhler. In dem hier vorliegenden Buch blickt er einerseits auf Episoden aus seiner Kinder- und Jugendzeit zurück und läßt den Zauber der ihn umgebenden Landschaft erstehen, richtet aber auch manch kritischen Blick auf die Gegenwart.
2. Auflage 2019. 100 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-849-7

16,00 EUR

Buch bestellen