Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Thomas Grüning:

Teufel, komm raus!

Die christliche Religion und die Trugbilder der Moderne

Seit der Erfindung der Dampfmaschine grassiert die diabolische Vorstellung, der Mensch sei ein Subjekt, dem die Erde als ein Objekt für den Zugriff seiner unbegrenzt perfektionierbaren Technik zur Verfügung steht. Daher halten wir uns für berufen, unbegrenzt zu produzieren, unbegrenzt zu konsumieren und uns unbegrenzt zu vermehren. Können wir uns davon befreien?
Seit dem Ausgang des Mittelalters verharrt die christliche Theologie in Vorstellungen, die sie hindern, den mächtigen Trugbildern der Moderne – dem Industrialismus, dem Darwinismus, dem politischen Utopismus – etwas Einleuchtendes entgegenzusetzen. Sie wehrt sich nicht ernsthaft gegen den Angriff der Welt. Können wir sie dazu ertüchtigen?
Der Autor Thomas Grüning (geb. 1953) hat sich 1989 mit einer Arbeit zur Philosophie Hegels habilitiert und war bis 1993 als Philosophiehistoriker an der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig. Seitdem arbeitet er freiberuflich als Leiter eines Instituts für Lese- und Rechtschreibtraining.
1. Auflage 2022. 184 Seiten, Paperback, eine Farbabbildung
ISBN: 978-3-89846-887-9

22,00 EUR

Buch bestellen