Ursula Kanssoh-Gaufer:
Orientalisch kochen - märchenhaft essen!

'Ich kann nur sagen: wir haben uns prompt verstanden, alles ging plötzlich ganz einfach, wie das so ist, wenn etwas "passt". Und ich konnte "mein Buch" so realisieren, wie ich es mir vorgestellt hatte: ein zeitlos schönes Kochbuch.'

Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Thomas Grüning:

Teufel, komm raus!

Die christliche Religion und die Trugbilder der Moderne

Seit der Erfindung der Dampfmaschine grassiert die diabolische Vorstellung, der Mensch sei ein Subjekt, dem die Erde als ein Objekt für den Zugriff seiner unbegrenzt perfektionierbaren Technik zur Verfügung steht. Daher halten wir uns für berufen, unbegrenzt zu produzieren, unbegrenzt zu konsumieren und uns unbegrenzt zu vermehren. Können wir uns davon befreien?
Seit dem Ausgang des Mittelalters verharrt die christliche Theologie in Vorstellungen, die sie hindern, den mächtigen Trugbildern der Moderne – dem Industrialismus, dem Darwinismus, dem politischen Utopismus – etwas Einleuchtendes entgegenzusetzen. Sie wehrt sich nicht ernsthaft gegen den Angriff der Welt. Können wir sie dazu ertüchtigen?
Der Autor Thomas Grüning (geb. 1953) hat sich 1989 mit einer Arbeit zur Philosophie Hegels habilitiert und war bis 1993 als Philosophiehistoriker an der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig. Seitdem arbeitet er freiberuflich als Leiter eines Instituts für Lese- und Rechtschreibtraining.
1. Auflage 2022. 184 Seiten, Paperback, eine Farbabbildung
ISBN: 978-3-89846-887-9

22,00 EUR

Buch bestellen