Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Wolf Schmid:

Der Tiroler Michael Gaismair

Bauernrebell oder Revolutionär?

Michael Gaismair (1490 – 1532) war in der Zeit der Bauernkriege im 16. Jahrhundert Anführer der Aufständischen in Tirol und Salzburg. Der Sohn eines österreichischen Bergwerksbesitzers setzte sich für die Gleichheit der Menschen vor dem Gesetz ein, kämpfte für den Abbau der Privilegien von Adligen und wandte sich gegen die weltliche Macht der Kirche. 1526 entwarf Gaismair eine neue Landesordnung für Tirol auf demokratischer Grundlage. Nach seiner Ermordung in Padua im Jahr 1532 geriet Gaismair in Vergessenheit, die zeitgenössische Geschichtsschreibung ignorierte ihn aufgrund seines rebellischen Kampfes gegen Monarchie und Kirche.
Wolf Schmid, Jahrgang 1937, ist historischer Autor in den Bereichen Geschichte und Kunstgeschichte mit Schwerpunkt im süddeutschen (Alpen-)Raum. Er schrieb jahrzehntelang populärwissenschaftliche Beiträge für diverse Zeitschriften, Tages- und Wochenzeitungen.
1. Auflage 2022. 96 Seiten, Paperback, 13 Abbildungen
ISBN: 978-3-89846-889-3

18,00 EUR

Buch bestellen