Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Titelverzeichnis

    42|244

Brigitte Thillmann:

Die Wiesenschule Duftebunt

Ein Märchen

Woher haben die Blumen ihre Namen? Biberlehrer Leo muss sich anstrengen, um so manchem Pflänzchen den passenden Namen zu geben. Ja, in der Blumenschule Duftebunt geht es munter zu! Da schleppt ein braves...

Susanne Brezmann:

Der Prozeß des didaktischen Vereinfachens

Von der Qualität didaktisch vereinfachter Darstellungen in Unterrichtsvarianten und Schulbüchern wird die Qualität des Unterrichts wesentlich mitbestimmt. In einem Rückblick, der den Zeitraum von der...

Mathias R. Fenn:

Jede Rose hat Ihren Wert

100 weitere Rosen-Gedichte

Rosen sind Botschafter, Seelenboten. Ihre Farbe übermittelt Nachrichten, ihr Duft betört und geht direkt ins Herz und die Blütenformen sind so vielfältig wie das Leben. Mathias R. Fenn legt nun seinen...

Günther Ebert:

Davongelaufen

Eine Abstimmung mit den Füßen

Die in diesem Werk dargestellten Geschehnisse behandeln die Flucht meiner vierköpfigen Familie unmittelbar vor dem Mauerbau, zeichnen das zeitraubende und beharrliche Verbringen des im Nachkriegs- Berlin...

Stefan Knobloch:

Ein Schritt zu weit

Geschichten zum Schmunzeln und Entspannen

Stefan Knobloch legt mit seinem Erzählband »Ein Schritt zu weit« eine Sammlung von Geschichten aus dem Leben vor – kurzweilige Texte, amüsante Erlebnisse, aber auch skurrile Momente, wie sie nur das...

Hans-Alfred Herchen:

Die Botschaft der Glocken

Weihnachts-Anthologie 2005

MIT BEITRÄGEN VON Alexandra C. Bach Max P. Morf Christian Barsch Otto Robert Roedel Horst-U. Brückner Krista Schieweck Ellen Conradi-Bleibtreu Wolfgang Karl Steinkamp Hans Ebert Kurt von Waiblingen Francesco...

E. H. Trost:

Leben ist eine Kunst

Woher – wohin? Schicksalsfragen des Lebens. In unserer Zeit stellen sich nur wenige Menschen diese Fragen, zu sehr sind wir nach aussen orientiert, erlauben der materiellen Welt, an uns zu zerren. Was...

Volker Läpple:

"Dem Tode so nah …" - Wenn die Seele den Körper verlässt

Nahtoderfahrungen und Out-of-Body-Experience (Arnoldshainer Texte, Band 135)

Richard van de Sandt:

Das Geheimnis des Feldweges

Sein und Raum

Ahrweiler ist eine Weintraube. Brenden ist ein heimeliges Nest. Rom ist ein unergründliches Kunstwerk. Die hier aufgezeichneten Gedanken dokumentieren ein rastloses Experimentieren mit dem Versuch...

H-H Take:

Tachenius erzählt, Teil 1

Straßenfeger

Otto Tachenius, Sohn eines Müllers zu Herford, erlernt als Famulus namhafter Apotheker und Mediziner die Kunst der Pharmazie und Medizin. Als ihm einer seiner Brotherren zu Lemgo wegen gravierender ...

    42|244