Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Pressestimmen

Zu :
Jenseits des Selbstverständlichen

Der Autor war langjährig als Oberarzt in einer psychiatrischen Klinik in Stuttgart tätig. In seiner ERkundungstour durch das "Land der Seele" gelingt es ihn, selbst komplexe Phänomene für medizinische Laien verständlich darzulegen. So geht es unter anderem um die Leib-Seele-Beziehung oder um die psychische Geschlechterdifferenz. Das Buch hat das Zeug dazu, die Perspektive der Leser über seelische Normalität und "Verrücktheit" zu verändern.

Ärzteblatt Baden-Württemberg 08/2010 S. 340, 19.08.2010