Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Ingrid Moritzen:

Bettina

Über Leben, Sterben und Weiterleben

Ingrid Moritzen, 1956 geboren, seit 2013 verwitwet. Mutter von vier Kindern, die älteste Tochter Bettina starb im Alter von zehn Jahren an den Begleiterscheinungen einer schweren Autoimmunerkrankung (Periarteriitis nodosa). Der Verlust von Bettina nach nur dreieinhalb Monaten Krankheit hat vor 22 Jahren das Leben der Autorin auf den Kopf und damit alles in Frage gestellt. Ingrid Moritzen begann sich schreibend mit diesem schweren Schicksalsschlag auseinanderzusetzen und lernte in einem langwierigen Prozeß, allmählich wieder zu leben. Sie hat Hilfe in Selbsthilfegruppen der Verwaisten Eltern gefunden.

Ingrid Moritzen hat Anglistik und Germanistik für Lehramt an Gymnasien studiert. Sie arbeitet seit 27 Jahren im Vertrieb und in der Auftragsabwicklung in der Elektroindustrie. Sie ist Trauerbegleiterin, Reiki-Meisterin und Business Coach, sie gibt Kurse, Behandlungen, Coachings und Meditationen in freier Praxis, außerdem Seminare für Frauen nach Fehl- und Totgeburten, veranstaltet vom Familienpastoral der Erzdiözese Bamberg. Die Autorin engagiert sich ökumenisch in den christlichen Kirchen, vor allem beim Weltgebetstag der Frauen. Sie ist Elternbeirat in der Waldorfschule.
www.reikigartenstadt.de
1. Auflage 2015. 202 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-741-4

19,80 EUR

Buch bestellen