Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Günther Ebert:

Davongekommen

Ein ehrlicher Rückblick auf dunkle Zeiten

Das Schicksal eines Jugendlichen, der in die Fänge der Kriegsmaschinerie
gerät und stets im rechten Augenblick die Hand seines
Schutzengels ergreifen konnte: Eine mit frappanter Offenheit, unverfälschtem
Zeitgeist sowie erschütternden, peinlichen und grotesken
Passagen niedergeschriebene Anklage gegen jede Art politischer
Machenschaften.
Im Berlin des 3. Reiches aufgewachsen, von Hitler durch die Welt
gejagt, von der braunen in die rote Diktatur gestolpert, verschrieb
sich der Verfasser nach dem Kriege dem Wiederaufbau seiner zerstörten
Heimat, türmte wenige Wochen vor dem Mauerbau und trat
als Ingenieur in den bundesdeutschen Staatsdienst.
2005. 572 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-323-2
Titel ist nicht mehr lieferbar