Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Clemens Liebergesell:

Den dritten Kuss für's Glück

Eine Liebesgeschichte

Als Josi den männlichen Mitbewohnern ihrer Wohngemeinschaft in New York klar macht, dass sie den scheuen Künstler Michel heiraten will, ahnt niemand, dass damit der Grundstein zur Katastrophe gelegt wird, die bis in übernächste Generation hineinreicht. Michel verbirgt ein düsteres Geheimnis, dessen Opfer nicht nur seine junge Ehefrau wird.

Liebe, Eifersucht, Hass, Demütigung, Zweifel – das sind die Zutaten, aus denen Clemens Liebergesell seine Liebesgeschichte mixt, die in New York und Chile spielt. Sensible Künstler spielen darin eine ebenso große Rolle wie machtbesessene Waffenhändler, Mutterliebe, Leidenschaft und düstere Gefängniszellen. Es geht um die Frage – gibt es einen Gewinner in diesem Karussell aus Liebe und Irrtum? Wo steckt die Wurzel des Übels?


Clemens Liebergesell, 1957 in Graz geboren, lebt heute nach Abstechern in München und Salzburg wieder in seiner Heimatstadt, in der er ein Unternehmen leitet und seiner Leidenschaft als Autor nachgeht. Das Studium der Psychologie kommt ihm sehr gelegen, um den Figuren in seinem Buch abgründige Tiefe zu geben.
2006. 158 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-352-2
Titel ist nicht mehr lieferbar