Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Ursula Kanssoh-Gaufer:
Orientalisch kochen - märchenhaft essen!

'Ich kann nur sagen: wir haben uns prompt verstanden, alles ging plötzlich ganz einfach, wie das so ist, wenn etwas "passt". Und ich konnte "mein Buch" so realisieren, wie ich es mir vorgestellt hatte: ein zeitlos schönes Kochbuch.'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Daniela Strobel:

Der Alltag birgt Geschichten, die muss man einfach dichten!

Im Gesicht gibt's schöne Runzeln, vorausgesetzt sie sind vom Schmunzeln

Daniela Strobel hat mit ihrem Titel »Der Alltag birgt Geschichten, die muss man einfach dichten! Im Gesicht gibt’s schöne Runzeln, vorausgesetzt sie sind vom Schmunzeln« das Motto vorgegeben: Sie schildert mit genauester Beobachtungsgabe, subtilem Humor und feinsinnigem Sprachgefühl Situationen des täglichen Lebens, die jeder kennt, die aber unfassbar zum Lachen reizen, wenn man nur hin-schaut, sie aber nicht erleben muss. Jeder kennt diese Momente der Peinlichkeit, aber auch der Schadenfreude und so mancher kommt beim ersten Besuch eines hochgelobten Zigsternerestaurants auch in diese Verlegenheiten:

»Man nahm mir erst den Mantel weg,
schon da bekam ich einen Schreck.
Der Ober bracht’ mich an ‘nen Tisch,
da standen Rosen, duftend frisch.
Ich will mich setzen, was geschieht?
Der Ober mir den Stuhl wegzieht.
Dann schiebt er’n wieder an mich ran,
was ich nicht ganz verstehen kann.
Dann rückt er mal die Karte raus,
heißt mich willkommen in dem Haus.
Ich denke nur an Speis’ und Trank,
mein armer Magen ist recht schlank …«

Daniela Strobel wurde am 25.9.1965 in Würzburg geboren. 1984 machte sie am Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen ihr Abitur. Sie ist pharmazeutisch kaufmännische Assistentin. Ihre Leidenschaften sind außer Dichten die Ölmalerei, das Zeichnen, Lesen und das Spazieren gehen. Bereits vor 30 Jahren fing sie an zu dichten. Die Autorin war schon von klein auf ein begeisterter Anhänger von Wilhelm Busch. Sie liebt die Natur, aber besonders angetan hat es ihr das Meer.
1. Auflage 2010. 94 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-594-6

12,00 EUR

Buch bestellen