Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Astrid Thurow:

Blühende Phantasien

Gedichte

In ihrem dritten Buch beweist Astrid Thurow wieder ihren feinen Humor gepaart mit sensibler Beobachtungsgabe. Ob es die Erinnerung an ihre erste Uhr aus Pappe ist, das liebevolle Einfangen kätzischen Verhaltens oder tiefe Dankbarkeit gegenüber der Schönheit der Schöpfung – immer gelingt es der Autorin, den Leser innehalten zu lassen, ihre Zeilen klingen lange nach.
Astrid Thurow, 1939 geboren, nach der Obersekundareife zehn Semester Werkkunstschule und staatliches Examen im Bereich Graphik 1963, Fachlehrerausbildung in Kunst und Werken, 1976 Examen. Bis 1989 tätig als Kunst- und Werklehrerin, vorwiegend am Gymnasium. Seitdem Ruhestand. Weiterbildung in Graphik, Malerei und Bildhauerei, Beschäftigung mit Lyrik und Musik.
1. Auflage 2010. 78 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-597-7

12,00 EUR

Buch bestellen