Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Ursula Kanssoh-Gaufer:
Orientalisch kochen - märchenhaft essen!

'Ich kann nur sagen: wir haben uns prompt verstanden, alles ging plötzlich ganz einfach, wie das so ist, wenn etwas "passt". Und ich konnte "mein Buch" so realisieren, wie ich es mir vorgestellt hatte: ein zeitlos schönes Kochbuch.'

Laura Kleinschmidt:

Ich lass´ Dich los, Sofie!

Roman einer Adoption

»Bis zu diesem Morgen dachte ich, das Leben sei ein einziger Kampf, doch für was sollte ich denn kämpfen? Für mein Kind, das mit zerzausten, schwarzen lockigen Haaren neben mir stand und mich mit so braunen, tiefen Augen vertrauensvoll ansah, als wäre ich der Mittelpunkt der Welt?«
Sofie kommt mit einem schweren Herzfehler auf die Welt, der Vater verlässt Mutter und Tochter direkt nach der Geburt. Zum Studium ziehen Mutter Sarah und Tochter Sofie nach Cambridge. Dort erlebt Sarah mit ihrer kranken Tochter schwierige Zeiten, bis sie ihre Tochter eines Tages in einem Akt vollkommener Verzweiflung und Überforderung bei Julia Weaver vom Jugendamt abgibt, damit Sofie von einer materiell besser gestellten Familie adoptiert werden kann.
Das Buch schildert die dramatischen Stunden vor und nach der Übergabe Sofies an Julia Weaver und zeigt auf, was Sarah bewogen hat, diesen gravierenden Schritt zu gehen und am Ende nach einer extremen Krise doch zu einer ganz unkonventionellen Lösung zu kommen.
Laura Kleinschmidt, 1995 in Dessau geboren, ist im Taunus und in Norddeutschland bei ihren Adoptiveltern aufgewachsen. Sie wohnt mit ihrer Adoptivmutter in einem indianischen Reservat im Westen Kanadas, wo sie eine High School besucht. Da sie als Säugling selbst zur Adoption freigegeben wurde, kann sie sich bestens in Sarahs Situation hineinversetzen. Laura schreibt seit ihrem zwölften Lebensjahr.
1. Auflage 2010. 72 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-621-9

14,00 EUR

Buch bestellen