Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Otmar Dittrich:

Auf Zukunft hin

Roman

In diesem Buch – vorangegangen sind die beiden Romane „Rainer Namenlos“ und „Hinterlassenschaften“ – erzählt der Freund der Familie Gutheer, Franz Bräuer, abschließend bis in das Jahr 2011 hinein, was in Michelsburg und auf Hof Petersdorff weiterhin geschehen ist, wobei seine Hilfeleistungen und eigenen Geschicke Teil des Ganzen sind.
Auf Zukunft hin bedeutet, daß kein eigentlicher Abschluß gegeben ist, sondern daß die Geschicke im Land wie auf dem Hof Stück um Stück sich fortentwickeln werden – in Abhängigkeit von dem, was für das Künftige vorgeleistet ist.
So wird es sich nach zwei spannungsgeladenen Wirtschaftsprüfungen auch noch entscheiden müssen, wem der gutsähnliche Hof zufallen wird.

Zum Autor: Otmar Dittrich, 1940 in Stettin geboren, nach der Flucht in Hildesheim aufgewachsen; archäologische, kunst- und literaturgeschichtliche Studien, Soldat; nach seiner Dienstzeit Verfasser von Dramen und Erzählungen, auch einiger Romane; seit 1988 wohnhaft in Cuxhaven.
1. Auflage 2012. 624 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-654-7

29,80 EUR

Buch bestellen