Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Karl Koepfer:

Schwarze Katze im Widerstand

Ein Theaterstück

Die Geschichte des Widerstandskämpfers Otto Strasser, der seine »Schwarze Front« in bewegter Zeit ab 1938 in den Kampf gegen den Faschismus der deutschen Nazis führte. Und auch die Geschichte der Schwarze Front-Sympathisanten Heiko Keller und Peter Grünbaum, der eine »Deutscher«, der andere »deutscher Jude«. Dem Zeitgeist entgegengestellt ein Versuch, mit Hinzunahme von »echten« Personen wie Kurt Hiller, Wenzel Jaksch, Karl Radek, Karl Otto Paetel und Willy Münzenberg tiefer in den nationalen Bolschewismus jener Tage einzudringen. Ein zeitloses Portrait nach dem Motto »Volkskampf gegen Faschismus«.
1. Auflage 2013. 196 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-679-0

16,00 EUR

Buch bestellen