Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Lucie Weingartner:

Tir-dana

Erzählungen und Gedichte

Die schwierigsten Flugübungen hat Tir-dana, ein junger Kolibri, in den nördlichen Wäldern Thailands bereits gemeistert, doch aus einer Blüte Nektar zu trinken wie seine erwachsenen Artgenossen ist für ihn schier unlösbar. Bei einem seiner kühnen Versuche prallt Tir-dana an einem Baumstamm ab und stürzt besinnungslos ins Unterholz. Dieser gefährliche Unfall trennt ihn von seiner Familie, bringt ihn in die Nähe eines betagten Menschenpaares und lässt ihn nach vielen Abenteuern selbst zum Retter und Freund werden.
Der Winzling Tir-dana wird zur Klammer für die Erzählreihe ›Tir-dana‹, ›Im Netz‹, ›Die Pusteblume‹, ›Mausezahn, Katzenpfote, Hundsohr‹. Eingangs selbst Opfer, das Hilfe braucht,
wächst er zu einem erwachsenen Vogel heran, umsichtig, hilfsbereit und klug, Retter nicht nur für seine Freunde aus der Märchenwelt, sondern auch für das uralte Menschenpaar, das ihn aufgenommen hat und den Erzähler selbst.
Als Schlüsselfigur und Metapher zugleich steht Tir-dana für die kindlichen Träume und Märchen des Erzählers, löst schwierige Aufgaben in gefährdeten Bereichen von Natur und Kosmos mit ihren Geschöpfen und steht schließlich dem Menschenpaar bei, einem Sinnbild für unsere Zivilisation. Er ruft und weckt den alten Fischer aus seinem todesähnlichen Schlaf im Boot auf hoher See und führt ihn heim.

Mag. Lucie Weingartner wurde im April 1945 in Judenburg geboren und lebt in Klagenfurt am Wörthersee in Österreich. Germanistik- und Anglistikstudium an der Universität Graz, Klavier und Gesangsstudien in Wien, Salzburg, Heidelberg. Die Autorin war Deutsch- bzw. Englischlehrerin an technischen Schulen in Graz und Klagenfurt und ist seit 2007 im Ruhestand. Konzerttätigkeit im In- und Ausland.
1. Auflage 2017. 80 Seiten, Paperback, 3 Farbabbildungen
ISBN: 978-3-89846-788-9

16,00 EUR

Buch bestellen