Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Barbara Warmbrodt:

Verlängertes Wochenende mit Jane@Rose

Aphorismen und Kurzgeschichten

Barbara Warmbrodt, geb. 1959 in Grenchen (Schweiz), lebt in Lengnau (Schweiz). Verwaltungsangestellte, Schriftstellerin und ehemals Kunstmalerin.

»Da kommt plötzlich ein Schicksalsschlag, der alles verändert und einem die Augen öffnet. Es wird einem bewusst, wie wenig man im Alleingang erreichen kann und wie man dankbar sein muss, wenn man nicht im Stich gelassen wird, bis man wieder auf eigenen Beinen stehen kann. Man hat plötzlich unendlich viel Zeit zum Nachdenken darüber, was und wer wirklich wichtig ist im Leben. …
Es geht immer weiter, auch wenn man glaubt, es gebe keine Hoffnung mehr manchmal – ich muss sagen, dass ich sehr sehr glücklich bin!«
Aus dem Nachwort der Autorin
1. Auflage 2019. 80 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-833-6

12,00 EUR

Buch bestellen