Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Niklaus Gaschen:

Homo cosmologicus

Ein philosophischer Essay zur mathematisch strukturierten Evolution des Kosmos und des Menschen

Dieses Buch ist im Wesentlichen die logische, konsequente Fortsetzung von Homo mathematicus (Hanau 2018), ein anankologisches (vektoriellphilosophisches) Werk des Autors. Hier wird gezeigt, dass und wie der mathematisch strukturierte Mensch in direkter Linie einem ebenso gestalteten Universum (Kosmos) entstammt und von daher evidenterweise denselben (mathematischen, energetischen und materiellen) Gesetzmäßigkeiten unterstellt ist wie dieses. So verstanden ist der Mensch in einem gewissen Sinn tatsächlich ein ›Kind des Universums‹ und der ›Sternenstaub, aus dem er gemacht ist‹, wie etwa die Poesie es sagt, erhält aus dieser Perspektive nochmals eine ganz neue, verblüffende moderne und wissenschaftliche Bedeutung.
Wie die chromosomalen Gene unser elterliches Erbgut sind, sind die kosmischen Eigenschaften unser kosmisches Erbgut: etwa die Zyklizität und zugleich die Endlichkeit des Lebens, die Schwerkraft, die Eigenschaften der Materie und der Energie. Durchwoben sind aber beide Erbgüter (und damit der Kosmos und der Mensch schlechthin) immer und durchwegs von der erstaunlichen Eigenartigkeit dessen, was wir als Mathematik kennen.
Gleichsam nebenbei und doch sehr bedeutsam fallen bei dieser Arbeit auch etliche völlig neuartige Aspekte zum Wesen des Universums und einer philosophisch-mathematischen Kosmologie an.
Niklaus Gaschen (Dr. med.)
ist unabhängiger Schriftsteller in Thun mit einem in seiner Fülle und Vielfalt höchst beeindruckenden belletristischen und essayistischen Werk.
1. Auflage 2020. 246 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-860-2

24,00 EUR

Buch bestellen