Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Friedrich Lederer:

Zeit, Raum und Kausalität

Das Weltall, so wie es die heutige Wissenschaft erkunden kann, hat mit dem Urknall vor ca. 13,7 Milliarden Jahren seinen Anfang genommen. Die in die Vergangenheit gerichtete Frage nach dem ›Warum?‹ und die in die Zukunft gerichtete Frage nach dem ›Wozu?‹ bewegt die Philosophie schon seit Jahrtausenden.
Der Autor stellt eine Betrachtung an über das, was man wissen kann und was man glauben muss, was man denken kann und wie man sich einen Reim darauf machen kann. Glaube und Vernunft, Wahrheit und Lüge, Zeit zum Nachdenken.
Dr. phil. Friedrich Lederer wurde im Jahr 1936 geboren, dem Jahr der Olympiade in Berlin. Das war Sport für ihn genug, weshalb er sich in der Folge mehr dem Denksport zuwandte. 1958 trat er in die Bundesmarine ein, durchlief im Rahmen seiner Ausbildung auch ein Physikstudium, Verwendung im Borddienst als Schiffstechniker und zahlreiche Stabsverwendungen im In- und Ausland bis hin zum Verteidigungsattaché. Fünf Jahre seines Lebens verbrachte der Autor in Japan. Nach der Pensionierung absolvierte er mit Erfolg ein Promotionsstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München in den Fächern Japanologie, Sinologie und politische Wissenschaften.
1. Auflage 2024. 145 Seiten, Paperback, 15 Abbildungen
ISBN: 978-3-89846-911-1

22,00 EUR

Buch bestellen