Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Athanasius von Wedon:
Im Kinderheim Gott begegnen

'Das Buchprojekt ist in bewährter Manier ganz nach meinen Vorstellungen von Ihnen verwirklicht worden: Unkompliziert, tatkräftig und fristgerecht.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Pressestimmen

Zu Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

LichtSpuren-Leserin Ingeborg Steiner-Beyer aus 3274 Merzlingen hat ein neues Buch herausgebracht: "Lichtfunken von Engeln und Erzengeln". Darin schreibt sie: "Wir gehören zusammen, die Engel und wir. Sie sind die feinstoffliche Verbindung zwischen Himmel und Erde. Wir sind die Materie, die sichtbar machen kann, was im Feinstofflichen angelegt ist. Wir sind ihr Herz, ihre Augen, ihre Ohren, ihr Mund, ihre Hände und Füsse. Wir sind Ausdruck ihrer Liebe im Alltag."

Ingeborg Steiner ist Therapeutin und Lehrerin der Fussreflexzonenmassage und hat in ihrem neuen Buch zahlreiche Erfahrungen aus ihrer Praxis aufgeschrieben. Sie beantwortet verschiedene Lebensfragen: Was ist der Mensch, was ist die Welt, was ist die Seele, wie wirken Mensch und Welt zusammen? Wo verlaufen die Meridiane im Menschen, was sind Chakren, welche Bedeutung hat die Wirbelsäule mit ihren verschiedenen Beschwerden? Das Buch bildet auch eine Brücke zur Lichtwelt der Engel und Erzengel.

LichtSpuren Schweiz, 24.09.2009

Tief im Menschen ruht der Wunsch, glücklich und zufrieden leben zu dürfen in einer Welt, in der das Leben Freude macht, mit Menschen, die man mag. Dieses Idealbild ist mit unserem Alltagserleben nicht deckungsgleich. Leben beeutet, Erfahrungen zu machen. Ingeborg Steiner ist Fußreflexzonentherapeutin. Im Fuß spiegelt sich der gesamte Mensch. In der Arbeit am Fuß erlebt sich der Patient in seinem gesamten Wesen, mit allen Aufgaben und allen ungelösten Fragen. In der praktischen Arbeit an den Füßen, unseren "Wurzeln", offenbaren sich umwerfende Möglichkeiten, die Fragen unserer Seele aufzuschlüsseln. Die Metamorphose, Gouverneur- und Konzeptionsgefäß, die zentralen Meridiane, Schocks auflösen, Seelenanteile heimholen und hilfreiche Ahnenverbindungen schaffen sind die Themen dieses Buches. Der Leser erfährt, dass wir ohne die Mithilfe der geistigen Welt unsere ureigensten Aufgaben nicht in vollem Umfang annehmen und bewältigen können und dass Verlass auf diese Mithilfe ist.

Raum & Zeit, 13.03.2012