Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Franz Eggerl von Sales:

In den Wogen der Zeit

Von Leichtgläubigkeit und Bauernschläue

»Es wiederholt sich alles auf Erden, und der Mensch ändert sich
nie.« Das ist das Fazit eines Intellektuellen reiferen Alters, der in
kultivierter Sprache von einer Begebenheit in seinem Familienkreis
aus den Jahren nach dem ersten Weltkrieg berichtet. Als wacher Beobachter
führt Dr. Franz Eggerl von Sales die psychologisch und
soziologisch interessante Episode an ähnlich aufschlussreiche Erscheinungen
der Gegenwart heran.
Dr. Franz Eggerl von Sales, Internist, fand nach seiner ärztlichen
Tätigkeit den Weg zur Schriftstellerei.
2009. 36 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-144-3

10,00 EUR

Buch bestellen