Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Athanasius von Wedon:
Im Kinderheim Gott begegnen

'Das Buchprojekt ist in bewährter Manier ganz nach meinen Vorstellungen von Ihnen verwirklicht worden: Unkompliziert, tatkräftig und fristgerecht.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Arnold Blass:

Der silberne Sarus-Kranich

Roman

Für Sibylle ist der Sarus-Kranich das romantische Symbol unverbrüchlicher Liebe, das sie an ihre Kindheit in Indien erinnert. Doch er hat noch eine ganz andere Bedeutung, wie sie bald erleben muß. In einem immer undurchsichtigeren Intrigenspiel, in dem jeder der Beteiligten in den Besitz von vier Sarus-Kranichen gelangen will, wirft jede Wendung ein neues Licht auf die bisherigen Ereignisse. Die silbernen Sarus-Kraniche führen in Verbindung mit einem geheimnisvollen Lageplan zu Diamantenfeldern im Gangestal, wo die Sarus-Kraniche beheimatet sind. Sibylle wird zum Spielball dunkler Mächte, die auch vor Mord nicht zurückschrecken. Was als heiße Liebesgeschichte zwischen dem Flugkapitän Gerard Gilbert und der unerfahrenen jungen Frau begann, in Zeiten der Studentenunruhen zu einem verwickelten Kriminalfall wächst und am Schluß dramatisch endet, fesselt den Leser.

Arnold Blass ist seit 1958 verheiratet, hat Töchter und Enkelkinder.
Nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben wo er leitend als Referent für Grundsatzfragen bei der Direktion einer bekannten Haftpflichtversicherung tätig war, widmet er sich mit Hingabe dem Schreiben von Kurzromanen und Krimis. Er studierte neben seiner leitenden Tätigkeit im Beruf beim Axel-Andersson-Institut die Belletristik im Fernstudium.
Seine Romane und Geschichten sind spannend, sie fesseln den Leser – weil die Stoffe aus dem Leben gegriffen sind.
„Grüße von Herrn Joseph“ und eine Anzahl von Kurzromanen – vor allem Krimis – sind erschienen.
„Der Manager und sein Narr“, „Orangen aus Haifa“ und „Eine zweite Liebe“ sind noch nicht veröffentlicht.
2006. 290 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-390-4

25,00 EUR

Buch bestellen