Athanasius von Wedon:
Im Kinderheim Gott begegnen

'Das Buchprojekt ist in bewährter Manier ganz nach meinen Vorstellungen von Ihnen verwirklicht worden: Unkompliziert, tatkräftig und fristgerecht.'

Ursula Kanssoh-Gaufer:
Orientalisch kochen - märchenhaft essen!

'Ich kann nur sagen: wir haben uns prompt verstanden, alles ging plötzlich ganz einfach, wie das so ist, wenn etwas "passt". Und ich konnte "mein Buch" so realisieren, wie ich es mir vorgestellt hatte: ein zeitlos schönes Kochbuch.'

Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Isolde Sallatsch:

Ethik und Ernährung

Botschaften Albert Schweitzers zur kulinarischen Vielfalt

Albert Schweitzer, Urwalddoktor und Erbauer des Hospitals in Lambarene,
prägt mit seiner »Ehrfurcht vor dem Leben« bis heute das
Denken aufgeschlossener Menschen. Ehrfurcht kann man nur entwickeln,
wenn man die Bedeutung dieses Begriffes interpretieren
kann. Der Mensch ist, was er isst. Lebensmittel heute sind durch
ihre Erzeugung, Umweltprobleme und Gentechnik oft keine Mittel
zum Leben mehr. Isolde Sallatsch bringt in ihrem Buch die beiden
Pole – Gedanken Schweitzers und die Vorstellung ausgewählter Lebensmittel
– zusammen und zeigt anschaulich auf, dass das, was wir
zu uns nehmen, wert-voll sein muss, um nicht nur im Leiblichen
ganz Mensch zu werden, sondern auch die Botschaft Schweitzers
weiter-zutragen.
Isolde Sallatsch, Studiendirektorin, unterrichtete Jahrzehnte Chemie
und Physik an einem Albert-Schweitzer-Gymnasium. Sie ist seit langem
dem Werk Schweitzers verbunden und so lag es nahe, dass die
Autorin Zitate Schweitzers mit der Schilderung von Lebensmitteln
und ihren Inhaltsstoffen verbindet.
2006. 72 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-401-7

10,00 EUR

Buch bestellen