Urs A. Boelsterli:
Super Powerhouse

'Mit grosser Freude habe ich heute das erste Exemplar meines Buches erhalten ... Design und Druck und allgemeine Erscheinung des Buches sind äusserst gelungen und sehr professionell herausgekommen. Für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Ihrem Verlag ... möchte ich mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Niklaus Gaschen:

Psyche und Eros. Sieben altgriechische Sonnenmeditationen. Der Schrei der Kalypso

Gesammelte kulturelle Studien, Band 2

Obwohl die Entstehung der griechischen Göttersagen und Mythen Jahrtausende
zurückliegt, haben die Geschichten um die Götter des Olymp oder um den
Seefahrer Odysseus für uns Heutige nichts von ihrer Faszination verloren. In
ihren persönlichen Verstrickungen, ihrem Gefühlschaos, ihren Konflikten in
zwischenmenschlichen Beziehungen sind die mythischen Figuren und Götter
uns modernen Menschen erstaunlich nahe.
Niklaus Gaschen, psychologischer Facharzt in Bern, widmet sich im vorliegenden
Band zwei sagenhaften Episoden aus der griechischen Mythologie.
Inspiriert von den Statuen des Künstlers Antonio Canova im Louvre, Paris,
beleuchtet er die Liebesgeschichte von Eros und Psyche aus psychologischer
und philosophischer Sicht. In der Odyssee des Homer beschäftigt ihn besonders
das Schicksal der Kalypso, die in dem gestrandeten Odysseus die Liebe
ihres Liebens findet, sie aber nicht halten kann. Mit großem Einfühlungsvermögen
geht er gerade auf die psychische Disposition der Frauenfiguren ein,
ergänzt die psychologischen Auslassungen in den Mythen aus der persönlichen
Erfahrung.
Angeregt durch seine kulturellen Betrachtungen und durch seine Reisen an die
Originalschauplätze sind zudem einige eigene lyrische Kreationen entstanden.
Eine spannungsvolle Lektüre für alle Liebhaber der griechischen Mythologie.
Niklaus Gaschen (1942, Dr. med.) ist praktizierender Psychiater und Psychotherapeut
in eigener Praxis in Bern. Seit 1988 ist er zudem als freier Schriftsteller
tätig. Zwischen Literatur (Kunst) und Psychotherapie (Philosophie) gibt
es für ihn sehr enge Verbindungen und fliessende Übergänge, so auch im eigenen
Werk.
Niklaus Gaschen ist Urheber der bisher nur ansatzweise veröffentlichten »Vektoriellen
Philosophie« (»Anankologie«), einer hoch modernen, stark mathematisierten
philosophischen Perspektive auf die Welt und den Menschen. Im
Buchhandel ist von ihm bisher erschienen: »Affektlyrik«, »Jericho« (beides
Prosalyrik) sowie die Romane »Gruss aus Meiringen-Klinik«, »Hungerbühler,
Eremit, Utsjoki«, »Cantare«.
2007. 182 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-433-8

22,00 EUR

Buch bestellen