Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Friedrich Jäger:

Sphinx im Gegenlicht

77 Gedichte gegen die Zeit

Der Titel »Sphinx im Gegenlicht« zitiert das antike Fabelwesen unter
der Bedingung der technischen Moderne. Gegenlicht ist eine vor
allem in der Fotografie verwendete Bezeichnung. Wie die technische
Apparatur des Fotografen den alles verschlingenden Todesdämon
der griechischen Mythologie in neuer Beleuchtung zeigt, so
versuchen die in diesem Band versammelten Gedichte, das Mythologische
in einer mythenfernen Zeit als Anreiz für die Phantasie zu
verstehen und ihm sprachlich Ausdruck zu geben.
Der vorliegende Band enthält in thematischer Auswahl siebenundsiebzig
Gedichte, die Friedrich Jäger in den Jahren 1977 bis 2007
geschrieben hat.
Friedrich Jäger, geboren in Mannheim, Gymnasiallehrer im Ruhestand,
lebt in Frankfurt am Main. – Veröffentlichte mehrere Gedichtbände
sowie Gedichte und Kurzprosa in Anthologien und Zeitschriften.
2007. 102 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-470-3

12,00 EUR

Buch bestellen