Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Jenny Hagen:

Aus meinem Poetenstübchen

Eine Plauderei von Frosch Barbarus

»Wenn ich ehrlich bin, komme ich mir selbst recht seltsam vor. Arme
und Beine sind viel zu kurz, meine Lippen viel zu schmal und die
Augen so weit voneinander entfernt, daß das eine das andere nie
sehen kann. Das Schönste an mir ist die große Seidenschleife, die
ich nach vorn herumgedreht habe und die mich ungemein ziert. Kitzlig
bin ich ziemlich und schön bin ich nun tatsächlich nicht, da müßte
ich lügen, also muß ich durch innere Werte faszinieren …«
Barbarus ist ein bemerkenswerter kleiner Frosch, der sehr ungewöhnliche
Dinge erlebt. Immer ist er mit von der Partie, wenn es auf Reisen
geht, und zuweilen kommt er sogar mit in die Oper. Dann gibt es
viel zu berichten und er lässt seine Freunde, den alten Teddy Jonny
und den kleinen König, durch seine Erzählungen teilhaben an seinen
Erlebnissen. Barbarus macht sich seine ganz eigenen Gedanken
über die Welt, seine Plaudereien sprühen vor Charme, Witz und Esprit,
und wer mit ihm Bekanntschaft macht, wird ihn fest ins Herz
schließen.
Jenny Hagen schreibt seit Kindertagen. Das Schreiben half das
Gesangsstudium am Konservatorium der Stadt Berlin zu finanzieren.
Ihre Tätigkeit als Konzertsängerin ließ sich stets gut mit dem
Schreiben verbinden, und so wie sie die Liedtexte gestaltete, läßt sie
auf einfühlsame Weise auch Menschen in ihren zauberhaften Geschichten
lebendig werden.
2008. 214 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-522-9

16,00 EUR

Buch bestellen