Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Udo R. Müller:

Der Belf

Wie mir ein Außerirdischer die Grundlagen der WIRTSCHAFT etwas anders erklärte

›Der Belf‹ ist ein Wirtschaftsbuch, ein Wirtschaftsgeschichtsbuch und auch ein Wirtschaftspädagogikbuch.
Der Inhalt befasst sich mit den grundlegenden Entstehungs- und Bedeutungszusammenhängen der Wirtschaft für uns Menschen, wobei die freie und ungestörte Entfaltung der handelnden Akteure im Mittelpunkt steht. Thema sind u.a. die Arbeitsteilung, das Eigentum, der Vertrag, der Markt, die Messe, der Wert, der Preis, das Geld, der Wettbewerb, der Kredit, der Zins, die Bank, die Börse, die Buchführung, das Kapital, die Rendite, die Spekulation, der Hasard, die Verbriefung von Rechten in Wertpapieren u.v.a.m.
In der Form tritt es allerdings als Roman auf, der diese Thematik in einen fiktionalen Handlungsrahmen integriert. Dabei trifft der Protagonist Rolf auf den Außerirdischen Belf. Der zwischen diesen beiden geführte Dialog bietet die Möglichkeit, Entstehung und Entfaltung der Wirtschaft anders zu erklären, als dies üblicherweise geschieht und Antworten zu finden, auf die der Protagonist alleine wohl nicht gekommen wäre. Und so wird nicht nur er, sondern auch der Leser bzw. die Leserin von Belf mitgenommen auf eine erkenntnisreiche Reise durch die Galaxie der Ökonomie, beginnend mit den Aktivitäten des Sammelns und Jagens, über Produktion und Handel, bis zu den modernen Formen der Finanzwirtschaft. Schließlich spitzt sich der Dialog zwischen den beiden auf das brisante Thema der Abgrenzung von Ökonomie und Politik zu. Dadurch werden auf die aktuellen Probleme der Geldmenge, der Geldschöpfung, der Kapitalmärkte, der Finanzkrisen und insbesondere der Staatsverschuldung kritische Schlaglichter geworfen.
Die Intention besteht darin, die elementaren Aspekte der Ökonomie auf allgemeinverständliche, pädagogisch geschickte und unterhaltsame Weise kennen zu lernen. So wird es möglich, die wirklich wichtigen Wirtschaftstatbestände tatsächlich zu verstehen und jede externe Einflussnahme als Störung der ökonomischen Prozesse zu erkennen. Gerade für den Leser mit nur geringen ökonomischen Vorkenntnissen – aber mit Interesse an der Wirtschaft – dürfte das Buch einen hohen Erkenntnisgewinn darstellen und auf neugierig machende, spannende und gelegentlich amüsante Weise ein grundlegendes Verständnis von Wirtschaft hervorrufen.

Der Autor war ca. 12 Jahre als Industriekaufmann und Diplom-Betriebswirt in mehreren Industrieunternehmen in Kassel und Berlin beschäftigt und ca. 30 Jahre als Diplom-Handelslehrer an beruflichen Schulen und am Studienseminar in der Lehrerausbildung tätig.
1. Auflage 2018. 578 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-808-4

32,00 EUR

Buch bestellen