Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Manfred Hahn:

Die Feuerwehrübung

Die seit Kindesbeinen vorhandene Lust des Autors (Jahrgang 1943, Landwirt, geboren in Waren/Müritz) Geschichten zu erzählen, ist die eigentliche Ursache für die Entstehung dieses Buches. Oft hat zwar sein mit vielen Stolpersteinen gepflasterter Lebensweg, die er nur selten umgehen konnte, den Anstoß gegeben, es sind aber fast immer »schöne Geschichten« oder sogar Märchen daraus geworden, mal weniger, mal mehr oder sogar völlig von der Wahrheit entfernt.
Meistens geht es heiter und lustig zu, manchmal aber auch traurig. Der Stoff ist wieder mal die Liebe. Wie könnte es auch anders sein? Aber daran wird mächtig gezerrt. Jedoch bleibt die Kritik konstruktiv und wird unterstützt durch einen Brief von Hermann Hesse.
Die Oberhand behält letztlich das heiter Versöhnliche – so wie der Pastor in der letzten Geschichte bei seiner Predigt, bei der er statt an den lieben Gott an seine Frau denkt und versehentlich »Taft am Kragen« statt »Kraft zum Tragen« sagt …
1. Auflage 2024. 126 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-910-4

18,00 EUR

Buch bestellen