Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Athanasius von Wedon:
Im Kinderheim Gott begegnen

'Das Buchprojekt ist in bewährter Manier ganz nach meinen Vorstellungen von Ihnen verwirklicht worden: Unkompliziert, tatkräftig und fristgerecht.'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Reiner Blobel:

Außerhalb der Mauern

Extra muros. Roman

Reiner Blobel:

Nebenan schläft Miriam

Ein Lebensbericht

»Wer bin ich eigentlich, der sich hier aufschreibt? Bin ich eine klitzekleine Gegenwart? Von einer Zukunft kann ich wohl nicht mehr reden, denn die ist schwindend wie ein Morgennebel, unaufhaltsam schwindend...

Reiner Blobel:

Brandner oder Der tote Engel

Novelle

»Wenn sich in ihm, einer Aura gleich, nach und nach, ohne dass er etwas dagegen tun konnte, ohne dass er aber auch etwas dagegen tun wollte, diese innerliche Erregung aufbaute, dann konnte er wie ein...

Reiner Blobel:

Langer Film der kurzen Zeit

Novelle

Eine Zeitungsnotiz: Rentner erschießt seine kranke Frau und dann sich selbst. Aber dazwischen liegen lange Minuten, die wie Stunden wirken, voller Erinnerungen, Fragen und Zweifel. War es die richtige...

Reiner Blobel:

Die Perle in der Muschel

Zwei Tagebücher

Eine Lehrerin. Ein Schüler. Zwei Tagebücher. Zwei Tagebücher, die eigentlich von den selben Dingen handeln: dem Schulalltag, den eigenen Gedanken dazu und dem eigenen Umfeld. Und doch sind es zwei völlig...

Reiner Blobel:

Liebe in der Abenddämmerung

Eine Romanze

Ferdinand und Therese lernen sich kennen, fühlen sich zueinander hingezogen und beginnen sich zu lieben. Eine tausendfach beschriebene Geschichte – würde sie nicht im Altenheim spielen. Liebe, Erotik...

Reiner Blobel:

Einer fehlt

Romaneske

Aus der Verhaltensforschung ist bekannt, dass sich Lebewesen, die in Gruppen oder Schwärmen existieren, sich an etwa sieben Nachbarindividuen orientieren und so ihr Verhalten einrichten. Wenn eines dieser...

Reiner Blobel:

Eva O.

Die erste Liebe. Ein Briefroman

Die erste Liebe prägt sich den meisten Menschen tief ein und bleibt oft unvergessen. Ein Grund dafür könnte sein, dass das entsprechende Sehnsuchtsobjekt in der absoluten Reinheit dieses Wahnsinnsgefühls...