Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Günther Ebert:

Davongelaufen

Eine Abstimmung mit den Füßen

Die in diesem Werk dargestellten Geschehnisse behandeln die Flucht
meiner vierköpfigen Familie unmittelbar vor dem Mauerbau, zeichnen
das zeitraubende und beharrliche Verbringen des im Nachkriegs-
Berlin hart erarbeiteten Hausrats als Schmuggelgut auf, als Konterbande
über brutal bewachte Kontrollpunkte der unsere Heimatstadt
zerteilenden Grenze. Die Mußestunden während jener „Zitterpartien“
sind angefüllt mit Rückblicken auf die politischen Ursachen, die
persönlichen Gründe, die sich ergebenden Möglichkeiten und die
riskanten Vorbereitungen, um die Flucht aus dem stalinistischen
Herrschaftsbereich nicht zu einem Fiasko werden zu lassen. Mit endgültiger
Abkehr vom Osten aber geraten wir in das rigorose Räderwerk
der alliierten Spionage-Maschinerie und der Abwehrstrategen
des in vollem Gange befindlichen Kalten Krieges: Verhöre, Durchleuchtungen
und Abwerbungen bestimmen den Flüchtlingsalltag,
bevor man uns in den ersehnten Westen entläßt.
Über den Autor:
Im Berlin des Dritten Reiches aufgewachsen, von Hitler durch die
Welt gejagt, von der braunen in die rote Diktatur gestolpert, verschrieb
sich der Verfasser nach dem Kriege dem Wiederaufbau seiner
zerstörten Heimat, türmte wenige Wochen vor dem Mauerbau
und trat als Ingenieur in den bundesdeutschen Staatsdienst.
2005. 342 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-369-0
Titel ist nicht mehr lieferbar