Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Rudolf Kurth:

Unbefangener Wandrer mit eigenen Gedanken

Aphorismen

Auf seinen Wanderungen und Arbeitsaufenthalten in den verschiedenen
Provinzen des Geistes – Wissenschaft, Philosophie,
Kunst – macht sich der Wandrer, hier und da, kurze Notizen
über das ihm Begegnende und über seine Reaktionen, sein eigenes
Ja und Nein. Er sammelt, und von Zeit zu Zeit sichtet
und ordnet er, kritisch. So gewinnt er perspektivische Ansichten
der erwanderten Landschaften, und zugleich seiner selbst.
Rudolf Kurth, emeritierter Professor der Mathematik, geboren
1917 in Berlin; Studium der Mathematik, Astronomie und
Philosophie in Berlin, Heidelberg und Bern; Promotion 1948,
Habilitation 1951 in Bern; Emeritierung (Southern Illinois
University) 1981. Lebt jetzt auf den Kanarischen Inseln.
2006. 104 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-374-4
Titel ist nicht mehr lieferbar