Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Jenny Hagen:

Der Winter mag scheiden, der Frühling verwehn …

Unerschöpflicher Schatz Erinnerung

1959 macht sich eine Schar Mutiger auf zum Nordkap – was das für
ein Abenteuer wird, hat keiner geahnt, vermutlich hätte niemand aus
der Reisegruppe jemals sonst die Fjorde gesehen. Doch nicht nur
nach Norwegen entführt Jenny Hagen in ihren kurzweiligen und informativen
Geschichten, die Reise geht auch zu diversen Kleinodien
rund um Berlin oder zu bedeutenden Künstlern und ihren Werken.
So manches aus der Familiengeschichte berichtet die Autorin, Berührendes,
Stilles und Bewegendes. So zeichnet Jenny Hagen mit
lebhaftem Strich ihre Figuren und lässt die Steine der großen Dome
und Schlösser ebenso wie die der Bürgerhäuser sprechen.
Jenny Hagen schreibt seit Kindertagen. Das Schreiben half das
Gesangsstudium am Konservatorium der Stadt Berlin zu finanzieren.
Ihre Tätigkeit als Konzertsängerin ließ sich stets gut mit dem
Schreiben verbinden, und so wie sie die Liedtexte gestaltete, läßt sie
auf einfühlsame Weise auch Menschen in ihren zauberhaften Geschichten
lebendig werden.
2006. 154 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-378-2

16,00 EUR

Buch bestellen