Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Athanasius von Wedon:
Im Kinderheim Gott begegnen

'Das Buchprojekt ist in bewährter Manier ganz nach meinen Vorstellungen von Ihnen verwirklicht worden: Unkompliziert, tatkräftig und fristgerecht.'

Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Paul Zbigniew Kowalski:

Die goldene Mauritius

Roman-Skizzen

Eine Künstlernatur in den Wirren der Nachkriegszeit, hin- und hergerissen
zwischen hartem Überlebenskampf und einem empfindsamen
Herzen.
Als Stefanus Jurbitsch von der Front kommt, kann er aufgrund einer
Verwundung seinem Beruf als Gegenvirtuose nicht mehr nachgehen.
Seine Frau ist mit einem fremden Mann zusammen und so macht
er sich alleine auf die Suche nach seinen Eltern und Geschwistern.
Die Suche in dem durch Kriegswirren gezeichneten Deutschland
gestaltet sich als schwierig, und doch gibt Jurbitsch seine Menschlichkeit,
seinen Humor und seine Hoffnung auf eine bessere Zukunft
nicht auf.
Eines Tages trifft er seine Frau wieder – als schwangere Bettlerin …
Eine poetische Geschichte, die in allem Kriegsschmerz doch immer
wieder Ironie und das Vertrauen auf eine bessere Welt aufblitzen
lässt. Ein Appell an eine menschlichere Zukunft.
Paul Zbigniew Kowalski lebt in Berlin. Im Haag + Herchen Verlag
ist auch von ihm erschienen: »Ballade über ein Menschenleben.
Schicksal einer Generation«.
2007. 186 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-463-5

18,00 EUR

Buch bestellen