Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Ursula Kanssoh-Gaufer:
Orientalisch kochen - märchenhaft essen!

'Ich kann nur sagen: wir haben uns prompt verstanden, alles ging plötzlich ganz einfach, wie das so ist, wenn etwas "passt". Und ich konnte "mein Buch" so realisieren, wie ich es mir vorgestellt hatte: ein zeitlos schönes Kochbuch.'

Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Yolanda Maria Dönberg:

Georg 2000. Helden heute

Roman

Georg ist Berber, ein Nichtsesshafter. Zugleich ist er anders als
die anderen Berber, ein Außenseiter unter Außenseitern mit seinen
Träumen von Gerechtigkeit und mit seiner Intelligenz und
lyrischen Begabung. Zusammen mit seinem Hund Jani lebt er
dieses nichtsesshafte Leben – in Armut, aber auch in Freiheit.
Bis er eines Tages eine wohlhabende, verwitwete Frau trifft,
die ihn nach und nach gefangen nimmt und die ihn zu einem
gemeinsamen Neuanfang im bürgerlichen Leben überreden will.
Doch als er schon dazu bereit ist, kommt ihre besondere Beziehung
zu einem abrupten Ende …
Eine Geschichte, die auseinanderklaffende Lebenswelten kunstvoll
vereint, die Poesie mit harter Realität verbindet. Eine Geschichte
von dem, was hinter dem Leben steht.
2008. 128 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-520-5

16,00 EUR

Buch bestellen