Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Isolde Sallatsch:

Schabbat Schalom und die Verbreitung der Gewürzkultur in Europa

Isolde Sallatsch, UNESCO-Beauftragte a.D., unterrichtete als Studiendirektorin 30 Jahre lang an einem Albert-Schweitzer-Gymnasium die Fächer Chemie und Physik. Für das geistige Werk von Albert Schweitzer organisierte die Autorin eine Reihe von Projekten und stieß über dessen Frau Helene Schweitzer-Bresslau, eine getaufte Jüdin, auf das Judentum. Das motivierte die Autorin, sich in der Folge mit dem Judentum in Europa zu beschäftigen, wobei viel Patina beseitigt werden mußte. Durch zahlreiche Kontakte mit der Religionswissenschaftlerin Prof. Dr. Ruth Lapide vertiefte die Autorin ihr Wissen über jüdische Traditionen.
1. Auflage 2019. 68 Seiten, Paperback, 9 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-89846-834-3

16,00 EUR

Buch bestellen