Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Jenny Hagen:

Mein kleines Welttheater

Geschichten von Reisen und Menschen mit Illustrationen von Ingrid Schaar

Es sind doch gerade die abgelegenen Orte, jenseits von ausgetretenen Pfaden, an denen sich wahre Kleinodien entdecken lassen. Jenny Hagen begibt sich in ihren Geschichten auf die Reise zu solchen Orten...

Jenny Hagen:

Häuser sind wie Adventskalender

LauterMit Illustrationen von Ingrid Schaar

Jenny Hagen:

Der Tiger im Zwetschgenkuchen

Erlebt,Mit Illustrationen von Ingrid Schaar

Jenny Hagen:

Wie von Zauberfäden umsponnen

Von Kunst, Kirchen und Käuzen

Jenny Hagen:

Der Winter mag scheiden, der Frühling verwehn …

Unerschöpflicher Schatz Erinnerung

1959 macht sich eine Schar Mutiger auf zum Nordkap – was das für ein Abenteuer wird, hat keiner geahnt, vermutlich hätte niemand aus der Reisegruppe jemals sonst die Fjorde gesehen. Doch nicht nur nach...

Jenny Hagen:

Auf den Spuren deutschen Reichtums

Schlösser, Museen, Wirkungsstätten großer Künstler

Was hat es mit dem Bernsteinzimmer auf sich, wer baute Schloß Sanssouci, wo befand sich die Nebenresidenz von Kaiser Karl IV.? Jenny Hagen findet Antworten auf viele Fragen und stellt selbst immer wieder...

Jenny Hagen:

Das Schöne erkennen und bewahren ... trotz allem

Begegnungen mit Landschaften, Städten und Kunstwerken

Jeden Kunstsinnigen ergreift die Reiselust, unwiderstehlich zieht es den Neugierigen zu jenen Landschaften, Städten und Kunstwerken, die Jenny Hagen mit ihrer unnachahmlichen Erzählkunst zu beschreiben...

Jenny Hagen:

Aus meinem Poetenstübchen

Eine Plauderei von Frosch Barbarus

»Wenn ich ehrlich bin, komme ich mir selbst recht seltsam vor. Arme und Beine sind viel zu kurz, meine Lippen viel zu schmal und die Augen so weit voneinander entfernt, daß das eine das andere nie sehen...

Jenny Hagen:

Der kleine Bold

Ein Kaleidoskop bunter Erinnerungen

Ob Jenny Hagen Theater und Ausstellung in der Hauptstadt besucht oder sich an abgelegene Orte begibt, die nicht einmal die Bahnauskunft kennt – stets findet sie Bemerkenswertes aus Kunst und Kultur und...

Jenny Hagen:

Von Altenburg bis Walkenried

Sternstunden der Erinnerung

Mit immer wachen und neugierigen Augen auf Entdeckungsreisen, stets auf Neues gespannt und höchst begeisterungsfähig – so zeigt sich Jenny Hagen auch in ihrem ›Opus X‹. Unermüdlich ist sie auf kulturellen...

Jenny Hagen:

Verliebt in alte Residenzen

Es sind die Geschichten, die uns ausmachen

Köthen, Eisenach, Wittenberg, Meiningen, Arolsen – das sind nur einige der Schauplätze im neuen Buch von Jenny Hagen, in dem sie so zauberhaft wie eh und je von besonderen Ausstellungserlebnissen, Opern...

Jenny Hagen:

"Mon plaisir" nicht nur in Arnstadt

Aus der Schatztruhe meiner Erinnerungen

Von klein auf wollte sie Sängerin werden – das verrät uns Jenny Hagen in ihrem neuen Buch. Dabei war sie eigentlich viel zu schüchtern, um vor Publikum aufzutreten und mußte vor der Verwandtschaft im heimischen...