Hans-Georg Weber:
Ist nicht eben dies Liebe?

'Die Aufarbeitung ... fand ich nicht nur gelungen, sie zeugt auch von einem ... angenehm aufmerksamen Umgang mit dem Text und damit auch dem Autor.'

Urs A. Boelsterli:
Super Powerhouse

'Mit grosser Freude habe ich heute das erste Exemplar meines Buches erhalten ... Design und Druck und allgemeine Erscheinung des Buches sind äusserst gelungen und sehr professionell herausgekommen. Für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Ihrem Verlag ... möchte ich mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken.'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

:

Zufall oder Riecher?

Kriminalroman

Der Dichter Friedrich Hebbel prägte den Satz: »Der Zufall ist ein
Rätsel, welches das Schicksal dem Menschen aufgibt.« Kriminal-
Hauptkommissar Marcus Nase zitiert diesen Satz mit Vorliebe. Das
Lösen von Rätseln ist sein Beruf, schon oft konnte er sich den Zufall
zunutze machen und bekam von seinen Kollegen nicht von ungefähr
den Spitznamen »Riecher«. Doch bei der Serie von Banküberfällen
beginnt Marcus Nase an seinem eigenen Spürsinn zu zweifeln: Die
wenigen Spuren führen ins Leere, der Zufall spielt nicht mit, das
ungelöste Rätsel lastet schwer auf Marcus Nases Gemüt. Er ahnt
nicht, dass die Begegnung mit seinem alten Schulfreund Johann Vols
ihn der Lösung näherbringen wird. Vielleicht ist dies doch mehr als
ein glücklicher Zufall...
Joachim Voß, Jahrgang 1934, Versicherungs-fachwirt, geboren und
wohnhaft in Hamburg, war die letzten Jahrzehnte seiner beruflichen
Tätigkeit als Abteilungsleiter bei einer Bank u.a. als Verbindungsmann
zur Kripo tätig. In dieser Zeit hat er einige Artikel in Fachzeitschriften
veröffentlicht.
Jetzt hat er aus seinen vielen Erlebnissen bei der Bank und als Sportler
sowie als autorisier-ter Tiroler Bergwanderführer diverse Ereignisse
zusammengefaßt und in Krimis geschildert. Nach den beiden
Romanen »40 Jahre später« und »Blick ins Leere« (Verlag HAAG +
HERCHEN) ist dieses jetzt der dritte Kriminalroman. Seine besten
Ideen hat er während des regelmäßigen Joggens und bei den ausgedehnten
Wanderungen.
Ein vierter, umfangreicherer Roman ist im Entstehen.
2007. 104 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-457-4
Titel ist nicht mehr lieferbar