Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Ekkehard Zimmermann:

Staub soll er fressen

Die Internierungslager in den Westzonen Deutschlands 1945-1949

Nicht nur im Osten wurde interniert. Nicht nur im Osten zogen Internierte in die ehemaligen Konzentrationslager der Nazis. Das KZ Buchenwald und das KZ Sachenhausen haben unfassliche Greuel in der Zeit von 1933 bis 1945 und nach 1945 gesehen. Das alles ist bekannt. Unbekannt geblieben ist die schlimme Tatsache, daß auch im Westen interniert wurde. Auch im Westen zogen die Internierten in die ehemaligen KZs der Nazis. Das KZ Neuengamme und das KZ Dachau haben auch nach 1945 weiter bestanden. Im Unterschied zu den Siegern aus dem Osten kamen die Sieger aus dem Westen im Namen von Freiheit, Recht und Gesetz. Wie so oft in der Geschichte erntete der kleine Mann da Sturm, wo die Großen Wind gesät hatten.

Ekkehard Zimmermann wurde am 5.9.1941 in Zwickau geboren, sein Vater fiel in Russland. Er wuchs bei seiner Mutter und deren Eltern in Friedrichroda/Thüringen auf. Nach dem Besuch mehrerer Schulen machte er 1962 sein Abitur. An den Universitäten München, Kiel und Hannover studierte er Philosophie, Psychologie, Kunstgeschichte, Germanistik, Literaturwissenschaft und Geschichte. 1970 wurde er mit einer These zur Willensmetaphysik bei Schopenhauer zum Dr. phil promoviert. Es folgten Einsätze als Lehrer für Deutsch, Philosophie, Geschichte und Latein an mehreren Schulen in Niedersachsen. 1970 legte er seine Staatsexamina in Geschichte, Deutsch und Philosophie ab und war im Anschluß an mehreren Gymnasien tätig, davon 20 Jahre am Goslarer Ratsgymnasium.
2. Auflage 2019. 96 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-515-1

16,00 EUR

Buch bestellen