Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Hans Siegmar Winter:

Der Drahteselmörder

Kriminelles aus der Provinz. Tatort Kaiserslautern

„Es war ein ungleiches Duell. Ein schlingernder Wagen gegen eine massive Barriere. Knirschendes Blech, berstendes Glas. Ein abgewürgter Motor, der beim Überschlag der Karosse seine Tätigkeit einstellte. Spritmangel. Dann, als alles vorbei war, herrschte gespenstige Ruhe. Nur ein leises Stöhnen kroch über den Asphalt. Rehbergers Stöhnen, das alsbald gänzlich erlosch. Hier kam jede Hilfe zu spät.“

Ein 23 Jahre alter „Unfall“ löst in Kaiserslautern eine ganze Kette von Verbrechen aus, die relativ harmlos mit dem Verschwinden eines Paketzustellers ihren Anfang findet. Als dann jedoch der erste Tote gefunden wird, wird es für Kommissar Otto Gebhardt und den beiden Frauen im Team ernst. Mehr als einmal werden sie in dem verwirrenden Labyrinth von unterschiedlichsten Tatverdächtigen und Motiven in die Irre geführt und sie müssen alle Register ziehen, um Licht in das Dickicht zu bringen.
Ein Regionalkrimi mit liebevoll gezeichneten, teilweise skurrilen Charakteren und einem ganz eigenen Charme.


Hans Siegmar Winter
Jahrgang 1951
Ein „echter“ Kaiserslauterer, der als freier Kfz-Sachverständiger tätig ist.
2007. 264 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-477-2

14,80 EUR

Buch bestellen

Pressestimmen