Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Rainer Schaefer:

Die Pädagogik des Kinderdorfs Salem in Höchheim/Unterfranken von 1976-1988

Versuch der Analyse eines weltanschaulichen Erziehungssystems

Eine Keimzelle für ein friedliches Zusammenleben nach Gottes Geboten wollte Gottfried Müller, der Begründer des Kinderdorfs Salem, realisieren. Damit reihte er sich in die Wunschvorstellungen der Utopisten ein. Doch mit der Realisierung seiner Utopie ist Müller weit gekommen – denn das Kinderdorf Salem gibt es nach über 50 Jahren noch immer.
Wie lebte es sich in einer solchen Utopie im Diesseits und auf welcher Basis steht sie? Rainer Schaefer, der Autor dieses Buches, hat einige Jahre mit seiner Familie im unterfränkischen Höchheim, einem der Kinderdörfer, gelebt und gearbeitet. In seiner hier vorliegenden Dokumentation untersucht er ausführlich die Grundlagen der Salem-Utopie mit ihrer urchristlichen Basis und kommt zu erstaunlichen Erkenntnissen. Wie sich nämlich erziehungs- und naturwissenschaftliche Grundlagen in einer ›gelebten‹ Utopie im Diesseits ergänzen und behaupten können, realisiert in einer Einrichtung der Jugendhilfe in ehemals drei Kinderdörfern in der Bundesrepublik Deutschland.
1. Auflage 2016. 240 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-777-3

29,80 EUR

Buch bestellen