Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Urs A. Boelsterli:
Super Powerhouse

'Mit grosser Freude habe ich heute das erste Exemplar meines Buches erhalten ... Design und Druck und allgemeine Erscheinung des Buches sind äusserst gelungen und sehr professionell herausgekommen. Für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Ihrem Verlag ... möchte ich mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken.'

Titelverzeichnis

    194|248

Ulrike Heetfeld:

Das »Moi pur« in den Cahiers Paul Valérys

Untersuchungen zu einem philosophischen Experiment

Elke Hirche:

Die Eroberung Afghanistans durch die Monolen

Die Hand der Fatima

Joachim Ebert:

Kategoriale Bildung

Zur Interpretation der Bildungstheorie Wolfgang Klafkis

V E R G R I F F E N

Simon Schönberg:

Das schwebende Denken

Entwurf einer Philosophie der absoluten Ungewißheit

Ingeborg Singer-Lambert:

Till Eulenspiegel

Versuch einer psychoanalytischen Interpretation der Eulenspiegel-Gestalt

Harald Neumann:

Alfred Döblin

Leben und Werk, Krankheit und Tod

V E R G R I F F E N

Helmut Kaatzsch:

Der Schwimmgürtel

Optimistisches, gedacht und erlebt

V E R G R I F F E N

Rainer Rutkowski:

Zwischen Absurdität und Illusion

Widersprüche und Kontinuität im Werk von Albert Camus

Hans-Alfred Herchen:

Wege im Zeitkreis

Anthologie

Martin Stöhr:

Von der Verführbarkeit der Naturwissenschaft

Naturwissenschaft und Technik in der Zei des Nationalsozialismus (Arnoldshainer Texte, Band 44)

    194|248