Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Titelverzeichnis

    164|254

Hildegard Hagn:

Verhungern auf Raten

Psyche, Krankheit und Leben einer Kiefergelenkpatientin

Maria Luise Prägant:

Die Träume werden bleiben

Gedichte

Wilhelm Reese:

Die Substanz der Seele

Vom Beisich-sein des Menschen

Walter Wolf-Zielinski:

SEINEID

(PHILOPHANTA-STEREI IV)

Karin Nölle:

Schülerinnen und Schüler über Schule - Subjektive Sichtweisen und ihre Relevanz für pädagogisches Ha

Theorie und Praxis eines Versuchs handlungsorientierter pädagogischer Forschung

Bernhard Moltmann:

Sicherheitspolitik in den 90er Jahren

Politische und ethische Positionsbestimmungen für die Bundeswehr (Arnoldshainer Texte, Band 74)

Ahron Daum:

Die Feiertage Israels

Die jüdischen Feiertage in der Sicht der Tradition

Jürgen Schumacher / Karin Stiehr:

Individueller Beratungsbedarf von Langzeitarbeitslosen in Ost- und Westdeutschland

Dokumentation eines ost-/westdeutschen Erfahrungsaustausches im Rahmen des EUROCOUNSEL-Programms vom 28. Februar bis 1. März 1992 in Erfurt. Gemeinsam organisiert und durchgeführt von: ALI Arbeitslose

Hans-Alfred Herchen:

Wenn Schaukelpferde laufen lernen

Weihnachts-Anthologie 1992

    164|254