Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Titelverzeichnis

    31|249

Uthea Gladitz:

Ich sehne mich nach Zacken

Gedichte

Gedichte von lichter Schönheit und nahezu klassischer Klarheit, die Gefühle auf den Punkt bringen, ohne des Punkts zu bedürfen … Sie erinnern an japanische Koans, malen abstrakt expressionistische Wortbilder...

Frederic A. Dolfo:

Fienes Freunde

Aus dem Miteinander von Hund, Herrchen und Frauchen. Gedichte

Fiene ist wieder da! F. A. Dolfo hat mit seiner geliebten Hundedame und ihren zahlreichen Hundefreunden erneut Einiges erlebt. Sorgen um die Vierbeiner belasten Fienchen, so mancher Hundekollege leidet...

Reiner Blobel:

Die Perle in der Muschel

Zwei Tagebücher

Eine Lehrerin. Ein Schüler. Zwei Tagebücher. Zwei Tagebücher, die eigentlich von den selben Dingen handeln: dem Schulalltag, den eigenen Gedanken dazu und dem eigenen Umfeld. Und doch sind es zwei völlig...

:

Jenseits des Selbstverständlichen

Über das weite Land der Seele. Betrachtungen eines Psychiaters

Weit ist das Land der Seele – weit und vielfältig. Mit seiner Erkundungstour durch dieses Land spricht der Autor als Arzt und Wissenschaftler ein breites Publikum an und nimmt den Leser so gelungen an...

Rainer Jaeckle:

Ohne Tante Emma läuft nicht viel

Mit Illustrationen des Autors

Tante Emma verstand es großartig, mit unerwarteten Aufgaben und gefährlichen Situationen fertig zu werden. Reaktionsvermögen und scharfer Verstand befähigten sie dazu. Lobenswert war auch die Hilfsbereitschaft...

Kurt W. Schmidt / Gabriele Wolfslast:

Das "Ashley-Treatment"

Die Grenze der Behandlung bei schwerstbehinderten Kindern

Ralf Habermann:

Fährmann über See und Sterne

Charontische Verse

Die Wasser und der Raum, durch die Fähre verbunden, transportieren die Dinge und Geschicke des Fährmanns in seiner Reise vom Grau zu den Sternen. Eine gegenläufige Bewegung geht immer mit; das Äußerste...

Stefan Knobloch:

Mariahilfberg Drei

Erinnerte Jahre

Stefan Knobloch legt in seinem Buch »Mariahilfberg Drei«eine stark autobiographisch getönte Erzählung vor. Der fiktive Ich-Erzähler eröffnet auf spielerisch-subjektive Weise Einblicke in die endliche Oberfläche...

    31|249