Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Gisela Trampert:
Die Qualität der Zahl

'Schnelle unkomplizierte Abwicklung ... Stets bereiter und erreichbarer Ansprechpartner. Möglichkeit, auch nach Vertragsabschluß eigene Ideen einzubringen.'

Titelverzeichnis

    22|245

Hermann Düringer / Hubert Meisinger / Wolf-Rüdiger Schmidt:

Das rätselhafte ICH

Neurowissenschaft und Evolutionsbiologie vor der Frage, wie aus dem Körperorgan "Gehirn" ein ICH-Bewusstsein entstehen konnte

Elisa Melidi:

Die Berufung

Von der heimlichen Liebe zu einem Priester

Elisa ist 17 Jahre alt, als ihr das Leben wertlos erscheint. Ein Erlebnis im Wald zeigt ihr, dass sie leben will und sie versucht in den folgenden Jahren, mit ihrer Liebe zu einem katholischen Priester...

Vera Hirtler:

Laß herein das Sonnenlicht

Von Mensch, Tier und Natur im Jahreslauf. Gedichte

Die Rentnerin Mit 65 Jahren, da geht es mir famos, ich habe meine Rente und bin die Arbeit los. Mit 65 Jahren, da gehe ich öfters aus, ich bleibe nicht im Garten und bleibe auch nicht zu Haus. Mit 65...

Ilona Diller:

Ich mag Yoga

Die Reise von Lisa und Sven durch das Kinder-Yoga-Land

Yoga ist mehr als eine Bewegungskunst – Yoga ist eine Lebenseinstellung. »Ich mag Yoga« ist ein praktisches Handbuch für Kinder und Eltern auf der Reise durch das Yoga-Land. Die wichtigsten Stellungen...

Jürgen Backhaus:

Albert Schäffle (1831-1903)

The Legacy of an Underestimated Economist

Eberhard Wagner:

Laut gedocht

Gedichte in oberfränkischer Mundart

Eberhard Wagner, Dr. phil., Bayreuth, geb.1938 in Weimar, seit 1945 in Oberfranken, bis 2003 wissenschaftlicher Bearbeiter des »Ostfränkischen Wörterbuchs« bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften...

Ralf Habermann:

Die Blauen Bienen

Anflüge aus dem Ressentiment der Seele

Ach, der Himmel ist leer. Jetzt nicht mehr, denn die Blauen Bienen schwärmen aus ihm. Sie sind kleine Erlöser und Träger des Ressentiments der Seele in Manövern der Liebe, der Religion, des Schreckens...

Clemens Wilken:

Ökumenische Leidenschaft und Vision

ÖKUMENE ist ein aktuelles Thema vor dem Münchener Kirchentag. Doch wie geht es weiter mit der Vereinigung der Kirchen? Resignation macht sich breit. Wir brauchen eine Vision von einem gesamtchristlichen...

Christoph Rytka:

Aus dem Tagebuch

Gedichte

(Aus Anzeigen) Adam aus dem 20. Jahrhundert nimmt jeden Apfel an (1975) Abschied (für Alicja) von meinem Himmel wie ein Vogel bist du weggeflogen zu einer anderen Sonne jetzt bin ich ein Mond (Grzybiany...

Rainer Jaeckle:

Der Kasten unter der Wiese

Heiter-nachdenkliche Geschichten. Mit Illustrationen des Autors

Pfiffige Ideen hält auch das neue Buch von Rainer Jaeckle wieder bereit,manch eine überraschende Idee wird da aus dem Hut gezaubertund erfreut des Lesers Herz und Gemüt. Ob ein Gauner am Strand seinUnwesen...

    22|245