Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Titelverzeichnis

    36|247

Niklaus Gaschen:

Anankologie

Vektorielle Philosophie - ein neues Denken und Handeln in Wissenschaft und Praxis. Eine Einführung

Was ist eigentlich Anankologie? Dem philosophischen Laien wird dieser Begriff zunächst unbekannt sein. Aber schon Sigmund Freud, Leopold Szondi und Kurt Lewin haben in ihren Werken diesen Terminus bereits...

Angelika Bazan:

Wünsche, Träume, Erinnerungen

Gedichte

Aus der Einleitung Das Jetzt ist unendlich mehr als das sekundenschnelle Erleben der Zeit! In dem Hier und Jetzt sind alle Sekunden des Lebens versammelt: unsere Wünsche, unsere Träume, unsere Erinnerungen...

Gerd Höfling:

Jesus war nicht Gott - auch nicht wirklicher Sohn Gottes

Eine biblische Besinnung

Dr. Gerd Höfling, Mediziner aus Wülfrath und gläubiger Christ, beobachtet Jahr für Jahr an Weihnachten, wie Pfarrer von der Kanzel von der Menschwerdung Gottes predigen und Gott in eins setzen mit dem...

Ole Kamm:

Hier mein Schiff

Ein Gedichtband

Eine Reise durch das Menschsein mit seinen Höhen und Tiefen. Der junge Autor schreibt mit einer einzigartigen Mischung aus traurig schöner Melancholie und leisem Humor von den großen und kleinen Dingen...

Hans-Jürgen Tiede / Rosemarie Tiede:

Dompteure und Raubtiere als Manegenstars

Eine Bilddokumentation der Geschichte der Raubtierdressur

Jedes Raubtier stellt eine in sich abgeschlossene Individualität dar, ausgerüstet mit den Eigenschaften seiner Sippe, aber mit seinem eigenen besonderen Charakter. Nur wer die Gabe besitzt, diesen individuellen...

:

Zufall oder Riecher?

Kriminalroman

Der Dichter Friedrich Hebbel prägte den Satz: »Der Zufall ist ein Rätsel, welches das Schicksal dem Menschen aufgibt.« Kriminal- Hauptkommissar Marcus Nase zitiert diesen Satz mit Vorliebe. Das Lösen von...

Christine Ehrenreich:

Mein Weg heißt Leben

Bericht einer Selbstfindung

„Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.“ Die Autorin schildert den schweren Weg ihrer Selbstfindung nach langen Jahren des Verdrängens, langen Jahren der Hoffnungslosigkeit. Sie nimmt...

Friedrich Jäger:

Sphinx im Gegenlicht

77 Gedichte gegen die Zeit

Der Titel »Sphinx im Gegenlicht« zitiert das antike Fabelwesen unter der Bedingung der technischen Moderne. Gegenlicht ist eine vor allem in der Fotografie verwendete Bezeichnung. Wie die technische...

:

Kosmische Liebe

Lyrik

In den Gedichten der Autorin kommen intensive Gefühle des existentiellen Vernetztseins des Individuums mit allem Irdisch-Naturhaft- Menschlichen zum Ausdruck und – das ist das in dieser Dimension Neue...

:

Oh Baum, Oh Glut, Oh Sturm und Flut

Umweltgedichte

Die Autorin schildert in ihren Gedichten differenziert, facettenreich und mit nachhaltig wirkender Ausdruckskraft die Gefährdung unserer geschundenen Umwelt, deren Bedrohung sie mit den »Waffen« der...

    36|247